Neben Yoga, Atemarbeit und Nordic Walking arbeite ich auch mit den nachfolgend beschriebenen Methoden

Progressive Muskelentspannung nach Jacobson

Bei der Progressiven Muskel Relaxation (PMR) werden bewusst nacheinander bestimmte Muskelgruppen willentlich angespannt und bewusst entspannt, um einen tiefen Entspannungszustand zu erreichen. Ziel ist die Reduzierung des Muskeltonus unter das normale Maß aufgrund einer verbesserten Körperwahrnehmung

Body Scan

Mit Hilfe dieser angeleiteten Methode werden alle Körperbereiche nach einander ins Bewusstsein gebracht und die Empfindungen wertfrei betrachtet.

Meridiandehnungen

Mit Hilfe verschiedener Körperübungen (Meridian-Dechnungsübungen) wird der Energiefluss in den Meridianen gefördert, angeregt und gestärkt.

Aktive Meditationen

durch aktive Bewegungen und vertiefter/beschleunigter Atmung werden Spannungen abgebaut, der Geist beruhigt sich, das Körpergefühl wird gestärkt und ein erweiterter Bewusstseinszustand tritt ein.

 

Passive Meditation

" Die Stille stellt keine Fragen, aber sie kann uns auf alles eine Antwort geben" Ernst Ferstl

Sitzen in Stille mit der Aufmerksamkeit auf den Atem

Zu einem Mönch kamen eines Tages ein paar Europäer, die ihn fragten: "Welchen Sinn siehst du in der Stille und in der Meditation?" Der Mönch war gerade mit dem Schöpfen von Wasser aus einer tiefen Zisterne beschäftigt. Lächelnd antwortete er seinen Besuchern: "Schaut in die Zisterne! Was seht ihr?" Die Besucher blickten in die tiefe Zisterne. "Wir sehen nichts." Nach einer kurzen Zeit forderte der Mönch sie wieder auf: "Schaut in die Zisterne! Was seht ihr?" Die Leute blickten erneut hinein. "Ja, jetzt sehen wir uns selber!" Der Mönch sprach: "Schaut, als ich vorher Wasser schöpfte, war das Wasser unruhig. Jetzt ist das Wasser ruhig. Das ist die Erfahrung der Stille. Man sieht sich selber! Und nun wartet noch eine Weile." Nach einiger Zeit sagte der Mönch: "Schaut jetzt in den Brunnen. Was seht ihr?" Die Menschen schauten hinunter: "Nun sehen wir die Steine auf dem Grund des Brunnens." Da erklärte der Mönch: "Das ist die Erfahrung der Stille und der Meditation. Wenn man lange genug wartet, sieht man den Grund aller Dinge."

Phantasiereisen

Mit Hilfe angenehm erlebter Bilder in der eigenen Phantasie in Verbindung mit Sinneseindrücken wird ein tiefer Ruhe- und Entspannungszustand erreicht.

Lebenspflegeübungen

Mit einfachen alltagstauglichen Übungen für zwischendurch und am Arbeitsplatz werden sowohl Körper als auch Geist entspannt und somit das Wohlbefinden und die Konzentration gesteigert

Wer nach außen schaut, träumt. Wer nach innen schaut, erwacht.

C. G. Jung

 

Du kannst dein Leben nicht verlängern noch verbreitern, nur vertiefen.

Gorch Fock

Wer seinen eigenen Weg geht, dem wachsen Flügel.

Zen-Weisheit

Jeder Mensch hat einen Engel. Er gibt Halt inmitten einer unsichtbaren Welt. Er kämpft für uns, wenn andere gegen uns kämpfen, aber auch wenn wir im Kampf gegen uns selber liegen.

Pater Anselm Grün


Wer die Quelle sucht, muss gegen den Strom schwimmen.

Chin. Sprichwort

 

Der Körper ist der Übersetzer der Seele ins sichtbare.
Christian Morgenstern

 

Man kann nicht seelisch wachsen, wenn man in einem wunderbaren Blumengarten sitzt und sich auf einem Silbertablett das großartigste Essen servieren lässt. Aber man wächst, wenn man krank ist, wenn man Schmerzen hat, wenn man einen schmerzlichen Verlust ertragen muss. Man wächst, wenn man den Schmerz annimmt und ihn zu begreifen sucht, und zwar nicht als einen Fluch oder als eine Bestrafung, sondern als Geschenk, um damit eine ganz bestimmte Aufgabe zu erfüllen.
Elisabeth Kübler-Ross

 

Entzünde Dein inneres Licht,
lass es leuchten und
trage es hinaus in die Welt,
auf das es heller und wärmer werde.
Elke Brenner